Klaus Ness – Kondolenzbuch

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Klaus Ness, ist in der Nacht zum Freitag, dem 18. Dezember 2015, verstorben. Er war am Donnerstagabend in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht worden. Alle Bemühungen der Ärzte, sein Leben zu retten, blieben leider vergeblich.

Sie können sich hier in das Kondolenzbuch eintragen. Ihr Eintrag wird so bald wie möglich freigeschaltet.

Schreiben Sie einen Eintrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kondolenzbuch - Einträge

  1. Lieber Klaus, nach wie vor erdrückt es mich, dass du „nur“ noch in Gedanken hier bist. Doch: „Wirklich Tod ist nur der, an den keiner mehr denkt“ (B.Brecht). Ich werde dich nie vergessen und erinnere mich so gern an die gemeinsame Zeit, aus der ich, dank deiner freundschaftlichen Fürsorge, so viel mitnehmen durfte. Gern hätte ich dir viel mehr zurück gegeben. Ich vermisse Dich!

  2. Wir haben Hochachtung vor Ihrer Lebensleistung
    und sind sehr dankbar für Ihr Engagement
    zum Erhalt der Werte unseres Traditions-Gymnasiums.

    Hochachtungsvoll für den Arbeitskreis Schulqualität
    und die Energie-Team Aktions-Gemeinschaft

    Uwe Steffen Peschel

  3. Im Namen der SPD Königs Wusterhausen
    ASB Königs Wusterhausen
    Und der Feuerwehr Königs Wusterhausen
    Feuerwehr Senzig

  4. Lieber Klaus,

    zum 29. hast du mir die letzte CD von Johnny Cash über Tod, Trauer, Schmerz, Liebe und das Leben danach geschenkt. Ich war natürlich viel zu jung dafür. Heute war der Cowboy genau richtig, da wo du zur Ruhe gekommen bist: We’ll meet again, don’t know where, don’t know when; but I know we’ll meet again some sunny day…

    Du hast mir noch viel andere „alte-Männer-Musik“ vorgespielt, Bücher geschenkt, mir Politik(er) erklärt, mich mitgenommen, mich aufgezogen, mir Ratschläge erteilt, meine Entscheidungen beeinflusst. Du hast mich geprägt, ob ich wollte oder nicht. Vielen Dank für diese Zeit, natürlich auch für die anstrengenderen Seiten und harten Diskussionen 🙂

    Danke auch für deinen inhaltlichen Einsatz! Wenn man hartnäckig genug war, warst du einer der ganz wenigen, der bereit war, auch komplizierte Zusammenhänge anzuhören und entsprechend zu regeln. Du wirst sehr fehlen.

    But we’ll meet again, don’t know where, don’t know when, but I know we’ll meet again

    Liane

  5. Ich lernte Klaus Anfang der 1990iger im Rahmen eines Forschungspraktikums in Potsdam kennen. Analytisch scharf und mit Weitblick und im persönlichen Kontakt warmherzig. Ich mochte ihn! Schade, dass Du schon gehen musstet. Wünsche Deiner Familie viel Kraft!

  6. Sometimes it’s lonely on the lost highway — Sometimes we live, sometimes we die — sometimes we cry, sometimes we cry. — Heute war die Trauerfeier für Dich im Landtag. Wenn man in Dein Büro kam, Klaus, und Du hattest Musik an, dann wusste man sofort, was für ein feiner Kerl Du warst: I saw your light come shinin‘ — From the west down to the east — Any day now, any day now — you shall be released …

    Jes Möller (Falkensee)

  7. Lieber Klaus,

    erst kürzlich hatten wir im Potsdamer Landtag mal wieder Gelegenheit für einen anregenden Austausch mit Dir und unserem Besuch einer Abgeordneten aus Minnesota/USA. Unfassbar daß Du nun nicht mehr bei uns bist. Du wirst hier fehlen.

    Uwe Schulz + Dr. Martina Greib
    SPD-Königs Wusterhausen

  8. Leicht nach vorn gebeugt, ebenso konzentriert wie nüchtern die Ergebnisse der jüngsten Umfrage interpretierend – so bleibt vor allem der langjährige Landesgeschäftsführer und Generalsekretär der brandenburgischen SPD Journalisten in Erinnerung. Der Analyse folgte nicht selten ein Wahlerfolg, an dem Klaus Ness seinen Anteil hatte. Mehr als 17 Jahre begegneten wir uns im politischen Alltag: auf Parteitagen, im Landtag, bei Pressekonferenzen und in Hintergrundgesprächen. Sein plötzlicher Tod hat mich schockiert. Respektvoll und mit Trauer denke ich an die gemeinsame Zeit zurück.

  9. lieber klaus,

    vor 37 jahren haben wir gemeinsam gearbeitet in der schülervertretung, und du hast alle jahre nicht nachgelassen in deinem engagement für die menschen, für unsere gesellschaft.
    dein intellekt wird uns fehlen, und deine ironie.

  10. Mein aufrichtiges Beileid an die Ehefrau und Angehörige. Mit Klaus, haben wir einen starken Landespolitiker für die SPD für immer verloren. Eine starke Stimme für Brandenburg ist für immer verstummt. Vergessen werden wir Dich nie.
    Im Gedenken
    Mario Donat (Elsterwerda)

  11. Lieber Klaus, wir sind unendlich traurig, fassungslos, wortlos…wie viele andere auch. Wir haben lange überlegt, ob wir Dir in dieser Form schreiben. Doch unser langer, gemeinsamer Weg verpflichtet uns dazu….Dir Tschüss zu sagen. Du hast Rainer lange mitbegleitet in Eisenhüttenstadt u. mich von einer SPD Mitgliedschaft vor nicht allzu langer Zeit in vielen Gesprächen überzeugt, was vorher mein Mann nicht geschafft hat. Zusätzlich waren wir immer verbunden über unsere gemeinsame Heimat, gemeinsam verschlagen u. überzeugt für den Osten. Lieber Klaus, pass auf Dich auf u. auf Deine Lieben, wir werden Dich nicht vergessen! Rainer Barcikowski (Arbeitsdirektor a.D. ArcelorMittal) u. Christiane Barcikowski (OV Vorsitzende Neuzelle)

  12. Ein Wahlbrandenburger mit Herz und Verstand.Ehrlich und unbestechlich.Ein Mensch und Politiker.Du bist auch zu früh von uns gegangen.Die Guten sterben wohl leider immer zu erst.Mein aufrichtiges Beileid an seine Angehörigen.

  13. Liebe Martina,
    wir sind tief berührt und unser Mitgefühl begleitet Dich. Wir wünschen dir Kraft, Mut und Zuversicht, um nach diesem schweren Schicksalsschlag wieder an die Zukunft zu glauben.
    Unsere Gedanken sind bei Dir.
    Carola und Ulrich Obst

  14. Der Tod ist so endgültig und hinterlässt Ratlosigkeit und das Gefühl das alles unterbrochen ist. Mahnung der Endlichkeit! Der Tod von Klaus Ness hat mich sehr berührt – das Land hat einen großen Politiker und aufrechten Kämpfer verloren. Liebe Martina Gregor-Ness- meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei Ihnen und ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Kraft und alles Gute!

  15. Danke Klaus, dass ich 20 Jahre mit dir zusammen arbeiten konnte. Ich hatte mit dir einen verständnisvollen, politisch weitsichtigen, immer ansprechbaren „Chef“ als Landesgeschäftsführer und Generalskretär. Besonders dankbar bin ich dir für deine Unterstützung als ich selbst schwere gesundheitliche Probleme hatte. Es ist mir immer noch nicht vorstellbar, dass du nicht mehr bist. Du gehörst für mich zu den Menschen, die mein Leben mitgeprägt haben, denen ich dafür dankbar bin und die ich nicht vergessen werde.

  16. Unfassbar!!! Sein Tod hat uns sehr berührt und die SPD hat einen großen Politiker und Kämpfer verloren. Am 21. April durften wir Klaus Ness im Landtag etwas näher kennen lernen – er hatte auf jede Frage eine gründliche Antwort und hat uns das Politiker-Leben noch anschaulicher dargebracht. Leider hat ihm das große Engagement auch seine Gesundheit und damit das Leben gekostet. . . Also werte Politiker – bei allem Tatendrang und Kampf für die gute Sache – passt auf euch und eure Gesundheit besser auf. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie und ganz besonders seiner Frau Martina, die wir schon früher kennenlernen durften und der wir für die Zukunft ganz viel Kraft wünschen.

  17. Erschreckend war die Nachricht, furchtbar das Schicksal, dass Klaus nicht mehr unter uns ist.
    In ehrenden Gedenken und aufrichtiger Anteilnahme
    verbleiben Angelika Herferth und Ehepartner Günter
    Unsere Gedanken sind auch bei dir, liebe Martina, und wir wünschen dir viel Kraft.

  18. Lieber Klaus,
    unfassbar,dass Du nicht mehr unter uns weilst. Du hinterlässt eine große Lücke in der Brandenburger Politik. Danke für all Deinen Einsatz .
    Hella Meyer-König u. Horst König

  19. Liebe Martina und Familie,

    unser tief empfundenes Beileid und viel Kraft für die nächsten Jahre!

    Monika und Wolfgang Thiel

  20. Die Begegnungen mit diesem herausragenden Politiker und sympathischen Menschen werde ich nicht vergessen. Mein Mitgefühl gilt gerade jetzt an Weihnachten seinen Angehörigen.

    Christoph Kopke

  21. Es ist immer noch nicht fassbar und noch schwerer fällt es, die Trauer in Worte zu fassen. Klaus Ness ist tot. Er war ein Mensch, der für seine Überzeugungen lebte. Er war pragmatisch, für ihn zählte nicht der Einzelne sondern nur das große Ganze. Auch seine eigene Person trat dafür in den Hintergrund. Klaus hat oft gesagt, jeder ist ersetzbar, das mag vielleicht auf sein Amt zutreffen, aber nicht auf den Menschen. Es ist ein schwerer Verlust vor allem für seine Familie, mit der ich mitfühle, es tut mir so unendlich leid. Ebenso ist sein Tod ein großer Verlust für die Politik und die SPD, denn er war ein brillanter Denker und Stratege. Sein Wort galt und er stand zu dem was er sagte. Ich habe viel von ihm lernen dürfen, dafür sage ich Danke. Klaus, Du fehlst.

  22. Wir haben einen Freund und Kampfgefährten verloren.
    Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden von Klaus, besonders seiner Frau Martina.
    Ines Eichhorn und Genossen des SPD Ortsvereins Lauchhammer

  23. Mit Klaus Ness hat Brandenburg einen Politiker
    verloren, der es verstanden hat, Zeichen im Land zu setzen
    Wir trauern mit allen, die ihn kannten.

  24. Mein tiefempfundenes Beileid. Ich wünsche der Familie viel Kraft für die kommende zeit.

  25. Wir sind erschüttert, dass Klaus Ness viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde. Wir haben einen engagierten Mitstreiter gegen Rechtsextremismus und neue Nazis in Brandenburg verloren. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Genoss*innen und Freund*innen.
    Das Team der Opferperspektive Brandenburg

  26. Lieber Klaus,
    dein ehrlicher und aufrichtiger Rat wird mir fehlen. Deine Spuren sind immer irgendwo: Gedanken, Bilder, Augenblicke oder auch Zitate. Sie werden uns immer an dich erinnern und dich uns nie vergessen lassen. In Gedanken bin ich in diesen schweren Stunden bei Martina und deiner Familie.
    Ruhe in Frieden.
    Ein letzter herzlicher Gruß
    Conny

  27. Mit Bestürzung haben wir die Nachricht vom Ableben von Klaus Ness vernommen.
    „Und immer sind irgendwo Spuren seines Lebens: Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Sie werden uns immer an ihn erinnern und ihn uns nie vergessen lassen.“
    Sein soziales Engagement und sein verantwortungsvolles Wirken wird uns immer ein Vorbild sein!

  28. Ich bin fassungslos und traurig, dass Du nicht mehr unter uns bist Klaus. Du hast sehr viel für die Menschen hier getan und immer angepackt wo es nötig war. Viele haben Dir viel zu verdanken und auch ich habe viel von Dir gelernt solange ich mit Dir zusammen arbeiten durfte. Dein Rat und die klare Haltung werden mir und vielen anderen fehlen…

  29. Klaus Ness hatte stets für die örtliche Jugendarbeit ein offenes Ohr und informierte seinerseits über die Pläne der Jugendpolitik der Landesregierung. Das haben wir geschätzt und das brachte unsere Arbeit voran.
    Die Sportjugend Dahme-Spreewald wird die anregende Gespräche mit Klaus Ness vermissen.

  30. Unser tiefes Mitgefühl gilt Deiner Familie. Ruhe in Frieden!
    Henriette, Maria & Peter Witzke

  31. Vor vielen Jahren wirkten wir im Juso BZ Vorstand in Braunschweig zusammen. Dein Tod bringt mir für einen Moment die Zeit zurück und die Erinnerung an einen aufrichtigen Jungen Politiker. Auch wenn sich unsere Wege vor so vielen Jahren trennten, so bist Du mir doch in tiefer Erinnerung.

  32. Denken am Ende der Zeit selbst politische Widersacher mit Trauer an einen wie Ihn, hat es Gewicht.

    Wir werden im Gedenken an Klaus Ness seine Radwanderung mit der heutigen Landtagspräsidentin Brandenburgs durch den Liepnitzwald in Erinnerung behalten und seine hierbei gewonnene und geäußerte Erkenntnis, dass es der falsche Ort für Windräder ist.

  33. Hallo Klaus,

    ich erinnere mich gut an unsere leidenschaftlichen Debatten in vielen Geschichts-Unterrichtsstunden am Gymnasium am Silberkamp in Peine. Vor allem in der Zeit der damaligen Sekundarstufe II (Klasse 11 bis 13) gab es im Unterricht mit dem damaligen Konrektor kontroverse, aber dennoch zielorientierte Diskussionen.
    Diese werden für immer bleiben, denn nach dem Abitur im Frühjahr 1981 verloren wir uns aus den Augen.
    Als die traurige Nachricht mich per Radio im Auto erreichte, hörte ich genau hin. Eine kurze Recherche brachte dann die Gewissheit, die eigentlich so gar nicht eintreffen sollte:
    Ein schon damals streitbarer Geist ist gegangen……
    Es bleiben die Ergebnisse, die Resultate seiner langjährigen Arbeit, die ich in den letzten beiden Tagen durch die Veröffentlichungen meiner Journalisten-Kollegen nachgelesen habe ……. aus meiner Sicht, die unmittelbare Fortsetzung dessen, was ich während der gemeinsamen Schuljahre erlebt habe……
    Leider bleibt nur mir jetzt nur der letzte Gruß, verbunden mit den besten Wünschen an all jene die Klaus Ness ganz nahe sind ….. waren ……
    Ruhe in Frieden Klaus

    Bernhard Schoke

  34. Mehrere Jahre lang durfte ich mit Klaus zusammen im Juso-Bezirksvorstand Braunschweig arbeiten. Seine erste Aufgabe war die Schülerarbeit. Meinungsstark war Klaus und ein Organisationstalent. Kontroverse Debatten scheute er nie. Manche nahmen das persönlich – und hatten damit Klaus missverstanden. Ihm ging es um Politik, um die Sache, um Inhalte. Mit ihm zusammenzuarbeiten und Politik zu gestalten war ein Vergnügen, auch ein intellektuelles, gerade weil er mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hielt. Ohne ein festes intellektuelles Fundament konnte er sich Politik nicht vorstellen. Welcher andere SPD-Landesverband leistet sich den scheinbaren Luxus einer Zeitschrift, in der Grundsatzfragen behandelt werden? Das war Klaus‘ Werk und seine unverwechselbare Art, Politik zu gestalten. Wir werden ihn noch lange Zeit vermissen.

  35. Lieber Klaus, danke für die vielen Gespräche, Deine Besuche und Deine solidarische Begleitung unserer Arbeit über die Jahre…. Mensch, was wirst Du uns fehlen! Wie oft sprachen wir beide auch darüber, uns einen Abend Zeit zu nehmen und ausführlich bei ’nem guten Whisky am Kamin über Schottland und Irland zu sprechen. Aber Zeit war immer das, was Du Dir selber am wenigsten gegönnt hast. Nun müssen wir das wohl noch ein Weilchen verschieben…

    „Hab Dank und gute Reise, bring Dich in Sicherheit!“

  36. Jürgen Förster . SPD Ortsverein Königs Wusterhausen, Mitglied in der SPD - Fraktion der Stadtverordnetenversammlung KW. sagt:

    NICHTS ERSCHRECKTE MEHR, ALS DEIN
    UNFASSBARER ABSCHIED.
    WEHMUT BRENNT IN ALL UNSEREN HERZEN.
    DEINE GEDANKEN, DEINE WORTE
    WERDEN UNS FORTAN STETS BEGLEITEN.
    ZUTIEFST GETROFFEN – AUFWIEDERSEHEN
    IN EWIGER ERINNERUNG

  37. Auch die alte Heimat Peine hat einen großartigen Menschen verloren.
    Trotz deines politischen Erfolges hast du nie die Bodenhaftung verloren und immer ein offenes Ohr für alle Menschen gefunden. Dieses zeichnet dich nicht nur als perfekten Politiker, nein, auch als einen ganz besonderen Menschen aus. Meine ganze Anteilnahme gilt deiner Familie. Dieser wünsche ich viel Kraft.

  38. Lieber Klaus,
    so gern hätte ich dir noch viele Jahre zugehört, wenn du von Reisen erzählt hast, mich an deinen Überlegungen und Erfahrungen hast teilhaben lassen, mir einen freundschaftlichen Rat erteilt, oder Vertrauen geschenkt hast. Ich habe es geliebt, mit dir über die neueste Veröffentlichung von Van Morrison, Bob Dylan, u. a. zu diskutieren. All dies ist nun nicht mehr möglich. Vergangenheit.
    Es war schön, mit dir zu lachen, zu feiern und zu diskutieren. Deinen außergewöhnlichen Wortwitz habe ich dabei stets bewundert und vieles durfte ich mir von dir abgucken. Dein Rat war mir stets wichtig. Dabei hast du mich nie belehrt, sondern durch dein Vertrauen, deine kritische Begleitung, durch Fürsorge und oftmals auch durch ein offenes Wort, geholfen, dass ich den richtigen Weg finden konnte. Ich bin froh darüber, dass ich dir all dies vor gar nicht langer Zeit persönlich mitgeteilt habe. „Ich bin ja nicht aus der Welt“, hast du zurück geschrieben.
    Nun bist du nicht mehr unter uns. Oder etwa doch? Natürlich bist du das, denn durch dein Wirken hier auf Erden lebst du in sehr vielen Menschen weiter. Auch in mir hast du tiefe Spuren hinterlassen, die ich mit großer Dankbarkeit betrachte und die dauerhaft in mir nachwirken werden.
    Niemand kann auch nur ansatzweise den Schmerz nachempfinden, der mit dem Verlust eines geliebten Menschen einhergeht. In Gedanken bin ich bei deiner Familie und wünsche dir, liebe Martina, viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit.
    Gerhard Wenzel

  39. Mensch Klaus,
    was machst du nur für ein Mist?

    Ich hab dich als Schwiegervater meiner Schwester kennengelernt und dich sofort ins Herz geschlossen. Du bist halt ein Sympathisant und dich nicht zu mögen, ist gar nicht möglich. Deshalb ist es um so schwerer zu verstehen, dass du nie wieder nach Hause kommen wirst.

    Du hast es in keinster Weise verdient und Martina auch nicht. Gerade jetzt zum Fest der Familie, was das erste gemeinsame Weihnachten mit deinem kleinen Enkelsohn werden sollte. Du warst doch immer so stolz auf ihn.

    Wir werden dich vermissen und, dass die Zeit alle Wunden heilt, ist momentan unvorstellbar.

    Machs gut Kläuschen!
    Und in Gedanken sind wir bei dir!

    Holly, Raul & Steffi

  40. Lieber Klaus
    Die Brandenburger SPD verliert einen großen Kämpfer für
    die Gerechtigkeit und Chancengleichheit durch alle gesellschaftlichen Schichten. Die SPD von Brandenburg an der Havel OV Altstadt/ Nord/ Hohenstücken trauert mit deinen Angehörigen.
    Du wirst uns stets in Erinnerung bleiben.

  41. Memento

    Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
    nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
    Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

    Allein im Nebel tast ich todentlang
    und lass mich willig in das Dunkel treiben.
    Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

    Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr –
    und die es trugen, mögen mir vergeben.
    Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur;
    doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

    Mascha Kaléko

    Mein aufrichtiges Beileid und den Hinterbliebenen viel Kraft.

  42. Tief erschuettert und traurig moechte ich Martina mein Beileid aussprechen. Ebenso sind meine Gedanken bei der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg.
    Goodby Klaus.
    Ruhe in Frieden.

    Christel

  43. Im Namen aller Parteifreunde des CDU-Amtsverbandes Ländchen Rhinow/Nennhausen versichere ich unsere aufrichtige Anteilnahme zum unerwarteten Ableben von Herrn Klaus Ness.
    Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und allen anderen Familienmitgliedern.
    Möge der Herrgott ihnen in der Zeit des Trauerns und Abschiednehmens mit viel Kraft und Trost segnen.

    i.A. Guido Quadfasel
    Vorstandsmitglied

  44. Lieber Klaus,
    jeder sollte mit seinem Leben die Welt ein kleines bisschen besser machen. Das hast Du getan und noch vieles mehr. Du hast das Land Brandenburg sozialer und gerechter gemacht. Danke dafür und schade, dass Du Deine Projekte nicht selbst vollenden kannst.
    Mein tiefstes Mitgefühl für die Familie.
    Ruhe in Frieden
    Nico aus Storkow (Mark)

  45. Ich bin einfach traurig, lieber Klaus.
    Mir gehen Gespräche und Diskussionen zu Vorhaben und Strategien aus unserer gemeinsamen Runde der SPD-LandesgeschäftsführerInnen Ost durch den Kopf, die oft Du durch Deine Hartnäckigkeit in der Sache mit beeinflusst hast.
    Aber ich erinnere auch an Treffen nach den Sitzungen, wo wir auf einen Klaus Ness trafen, der mit uns gelacht hat und man seine Lebensfreude spürte.
    Ja, Du fehlst.
    Ciao Klaus

  46. Wieder müssen wir mit dem Verlust eines charismatischen Menschen und Politikers leben.
    Meine tiefe Anteilnahme gilt seiner Frau, seiner Familie und allen Freunden und Wegbegleitern und der SPD Brandenburg.
    R.I.P.
    Stefan Kunz
    Ehrenvorsitzender der SPD Nürnberg-Kornburg

  47. Lieber Klaus, Du wirst mir fehlen. Mein herzlichen Beileid an die Familie. Ruhe in Frieden!

  48. viel zu früh heißt es dann immer zu spät … und auch, dass man ihn nicht ersetzen kann … aber bitte nicht nur als Politiker. Seiner Familie hat er sicher schon vorher gefehlt, er lebte für die Politik! Und deshalb denke ich jetzt zu allererst an seine Angehörigen und seine Frau Martina!

  49. Wir haben eine guten Streiter für Brandenburg verloren .
    Mein Mitgefühl für die Familie.

  50. Lieber Klaus,
    Wie sehr du ein Teil meines eigenen Lebens warst, habe ich erst durch deinen Tod gespürt. Weil es das wunderbare Privileg der Jugend ist, die glaubt, für immer jung zu sein. Was haben wir uns gestritten! Am Stand, ums Flugblatt, beim Bier. Immer sehr ernst und sehr klug. Große Themen. Und bei aller Beharrlichkeit hattest du immer ein schalkhaftes Zwinkern, und nun, was kommt jetzt?
    Du warst ein besonderer Mensch!
    Deiner Frau, Familie und Freunden wünsche ich Kraft und Zeit, diesen Verlust zu verarbeiten!

  51. Eine große Lücke- Ja! Aber seine Spuren bleiben! In stillem Gedenken Miko e.V. Strausberg

  52. Lieber Klaus,

    zu früh hast Du uns verlassen – ich hatte noch viele Fragen.
    Ruhe in Frieden.

    Carsten auch im Namen des OV Wildau

  53. Ich kenne Klaus noch aus der Zeit um 1980 im Kreisschülerrat und politischen Jugendarbeit im Landkreis Peine. Schon damals war Klaus hoch engagiert für Gerechtigkeit und Frieden, ließ nicht locker, wenn es galt für soziale Rechte und Demokratie zu kämpfen; seine Laufbahn als SPD-Politiker zeichnete sich bereits ab. Sein früher Tod macht mich nachdenklich und traurig.

  54. Lieber Klaus,
    du wirst mir, du wirst uns fehlen! Ich bin unendlich traurig, dass du so früh gegangen bist.
    Und doch wirst du bleiben. Dein leidenschaftliches Engagement gegen alte und neue Nazis und dein Eintreten für Humaniät, Weltoffenheit und Toleranz hat Brandenburg geprägt. Wir werden in deinem Sinne weiter kämpfen.

    Andrea

  55. Lieber Klaus, eine Deiner ersten Amtshandlungen als Landesgeschäftsführer war es mich einzustellen. Ich danke Dir für über zwanzig Jahre kollegiale und immer faire Zusammenarbeit!
    Mein Mitgefühl gilt Martina und Deiner Familie!

    Jörg Skibba

  56. Wie werde ich seinen Scharfsinn, seine Klarheit und Verlässlichkeit, aber auch sein feinsinniges Lächeln vermissen. Martina, Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich viel Liebe und Kraft um diesen Verlust tragen zu können.

  57. Tragisch was unsere unfähige Politik manchmal mit Menschen, die wirklich etwas bewegen und verändern wollen, anstellt.
    Ruhe in Frieden

    Alexander Paul

  58. Lieber Klaus,

    Mach es gut, mein Freund. Vermisse dich so, möchte schon heute mit dir telefonieren. Du hast mir so viel gegeben. Wie soll ich ohne dich Politik machen.
    Um 16 Uhr haben wir am Donnerstag noch gesimst, wenige Stunden später warst du nicht mehr da!

    Liebe Grüsse, wo Du auch immer bist!

    Dein Martin

  59. Lieber Klaus,

    für Dich war die SPD immer mehr als eine politische Partei. Sie war nicht nur Dein Leben, sie war auch Deine (zweite bzw. oft auch erste) Familie. Daher hast Du sie immer auch als eine Solidargemeinschaft verstanden, in welcher man sich gegenseitig fördert und unterstützt – und miteinander ein offenes, aber ehrliches Wort pflegt. Du hattest begriffen, dass nur eine untereinander solidarische Partei ein soziales Programm glaubwürdig vertreten kann. Und solche Genossen haben wir leider immer weniger…Daher wirst Du eine große Lücke in der SPD-Brandenburg und in der gesamten SPD hinterlassen. Du standest für eine SPD, die wir wieder brauchen, um gemeinsam Erfolg zu haben und unsere Idee der gerechten Gesellschaft umsetzen zu können. Alle aufrechten Genossen werden Dich daher hier vermissen. Daher gönn ich Dir jetzt eine gemeinsame Zigarette mit Helmut Schmidt und vielleicht auch einen Whisky mit Willy Brandt…

    der Ingo

  60. „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.“
    Albert Schweitzer

    In stillem Gedenken.

  61. Es ist schade, dass Du gehen musstest, so lange vor der Zeit. Wir hätten Dich, Deinen scharfen Verstand, Deinen Humor, Deine Verlässlichkeit und Deine große Energie noch gut brauchen können. Mach’s gut und Glückauf!
    Rainer

  62. Lieber Klaus,

    ich habe Dich als einen engagierten Politiker kennengelernt, der offen und ehrlich und mit seiner ganzen Person für das eintrat, was er für richtig und erstrebenswert hielt. Das habe ich an Dir bewundert und geachtet, auch wenn ich selbst anderer Meinung war. Dein persönlicher Einsatz und Dein Sachverstand werden uns sehr fehlen. Es ist unfassbar, dass es Dich so plötzlich nicht mehr gibt.

    Liebe Grüße, auch an Deine Familie,

    Sabine und Andreas Scheffler, Groß Köris, SPD Ortsverein Schenkenländchen

  63. Ein guter alter Freund ist viel zu früh gegangen. Klaus ist nicht mehr da – auch ein Reibungsverlust.

    35 Jahre streiten auf hohem Niveau um den richtigen Weg mit einem Menschen, der seine Ideale in praktische Politik umgesetzt hat. Handeln aus Überzeugung – das war immer sein Lebensinhalt. Gegen falsche Autoritäten, gegen Nazis, gegen Bevormundung – aber vor allem für Chancengleichheit.

    Schön, dass wir einen Teil dieses Lebens gemeinsam gehen konnten – und der bestand nicht nur aus Politik.
    35 Jahre Freundschaft, mal näher mal ferner.

    Ich bin sehr traurig …

  64. Wir trauen um Klaus Ness. In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken bei seiner Familie. Brandenburg hat mit ihm einen seiner führenden Köpfe verloren. Er wird fehlen.

    Thomas Schmidt
    Frankfurt a.d. Oder

  65. Als er 1991 aus dem Westen nach Brandenburg kam, etwas unscheinbar und zurückhaltend, hatte er noch etwas von einem Schulbuben. Ich hätte mir damals nicht vorstellen können, dass er sich sehr schnell zu einem der erfolgreichsten brandenburgischen Politiker und Strippenzieher der SPD entwickeln würde. Während meiner fast 17jährigen Tätigkeit als Landeskorrespondent des Tagesspiegel war er einer der gefragtesten Gesprächspartner und „Anlaufstellen“ – auch wenn ich nicht immer das von ihm erfuhr, was ich wissen wollte. Eine spannende Zeit, die ich mit ihm hatte.

  66. Klaus fühlte sich mit dem gesamten Land Brandenburg verbunden. Noch vor ein paar Wochen konnten wir das unmittelbar in Jüterbog spüren. Wir teilen die Trauer.

  67. Danke für Deinen Einsatz, Deinen Rat und Deine Zuneigung… für dieses Land, für unsere demokratische Ordnung und jeden einzelnen Menschen, dem Du Dich zuwandtest. Liebe Martina, meine Gedanken sind bei Dir und all denen, die Klaus schmerzlich vermissen.

  68. Mit Klaus Ness haben wir in der SPD einen Menschen verloren, der nicht zu ersetzen sein wird. Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Vielleicht tröstet sie es, dass alles auf der Erde sich in einem Kreislauf bewegt. Ich glaube zwar nicht an Wiedergburt, aber daran, dass keine Seel verloren geht.

  69. Lieber Klaus,

    du warst ein toller Mensch und Genosse. Deine Art und Weise, dein offener Umgang und dein Humor haben mich geprägt. Vielen Dank für die viele Arbeit für Brandenburg. Ruhe in Frieden.

  70. Was man tief in seinem Herzen besitzt,kann man nicht durch den Tod verbessern.
    Evelin Kierschk

  71. Mein tieferes Beileid für die Hinterbliebenen. Die Sozialdemokratie in Brandenburg verliert mit Klaus Ness einen Macher und Strategen. Die Lücke dürfte schwer zu füllen sein. In stillem Gedenken. Ralf Oehme

  72. Lieber Klaus Ness,
    gerne denke ich an unsere gemeinsame Zeit Ende der 80er- Jahre bei den Jusos im Bezirk Braunschweig zurück. Schon damals war Dein strategischer Weitblick und Dein Einsatz für eine demokratische und menschliche Gesellschaft und gegen rechtsextreme Umtriebe beeindruckend. Leider hatten wir uns durch meine vielen Umzüge im Bundesgebiet aus den Augen verloren. Jetzt in Berlin/Brandenburg lebend und arbeitend wollte ich endlich die Möglichkeit nutzen unsere alte Verbindung wieder aufleben zu lassen. Dazu ist es leider durch Deinen viel zu frühen Tod nicht mehr gekommen. Ich bin schockiert und traurig. Du wirst fehlen als Mensch und Politiker. Deiner Familie wünsche ich viel Kraft diesen Verlust zu verarbeiten. Ruhe in Frieden, Lieber Klaus.

    Jörg Kopitzke

  73. Den eignen Tod, den stirbt man nur,
    doch mit dem Tod der andern muss man leben.
    (Mascha Kaléko)

    Ich spreche der Famiele von Klaus mein tiefstes Mitgefühl aus.

    Wir verliere nicht nur einen starken, strategischen Sozialdemokraten, Genossen, Lehrer und Mentor….auch einen sehr lieben Menschen, der immer für einen trockenen Scherz bereit war…der in unklaren Situationen für Klarheit sorgte. Du fehlst!

    …Ruhe in Frieden…

  74. Vielleicht haben wir uns sogar einmal gesehen, gesprochen oder gekannt. Ich war in der Ende 80er-Jahre in Peine tätig.

    Und dies für den letzten Weg:
    Ich habe einen guten Kampf gekämpft,
    ich habe den Lauf beendet,
    ich habe Glauben gefunden.

    Unser tiefempfundenes Mitgefühl der Familie.
    Kerstin und Herbert Oppermann
    Leipzig

  75. Klaus war schon in der Schule ein streitbarer Geist. Lange Zeit habe ich mit ihm die Schulbank gedrückt und ihn dann aus den Augen verloren. Nun habe ich erschüttert von seinem Tod erfahren. Seiner Familie wünsche ich viel Kraft für die kommende Zeit.
    Ein letzter Gruß von Susanne

  76. Ciao Klaus,
    Du hattest das, was man wohl das strategische Gen nennt. Das zeigte sich häufiger in Falten auf der Stirn und einem kurzen Zögern mit der Antwort auf eine Frage. Wenn sie kam, war sie klar, überlegt und hatte alle Umstände bedacht. Du warst nicht geschwätzig, deswegen war jedes Gespräch interessant.
    Du fehlst, RIP
    Michael Donnermeyer

  77. R.I.P.
    Ich möchte der Familie des Verstorbenen mein Beileid aussprechen und wünsche ihr viel Kraft und Gottes Beistand.

    Mit stillem Gruß
    Jürgen Gutzeit

  78. Lieber Klaus,
    Du wurdest aus unserer Mitte gerissen und dort klafft jetzt ein Loch. Brandenburg, die SPD und wir alle verlieren einen streitbarer Kämpfer für Demokratie, Freiheit und ein Gemeinwesen, dass sich nicht nur als Aggregation von Einzelinteressen versteht. Du hast es wie nur wenige verstanden und vorgelebt, dass man weder im Schlafwagen zur Macht fährt, noch mit Appeasement den Menschenrechtsverächtern begegnet.
    Wir wollen Dein Erbe bewahren!
    Glück auf!
    Wolfgang

  79. Lieber Klaus,
    seit 30 Jahren kreuzen sich unsere Wege immer wieder. Anfangs haben wir von unterschiedlichen Startpunkten den besten Weg zum Ziel gesucht.
    In den letzten Jahrzehnten haben wir häufig die gleichen Wege für die Zukunft der Gesellschaft und unserer SPD gedacht und angestoßen.
    Immer, wirklich immer, waren unsere Gespräche von tiefer Verbundenheit, gegenseitigen Vertauen und Ernsthaftigkeit – aber auch Freude – geprägt.
    Du wirst mir und der SPD sehr fehlen.
    Mit einer Träne im Auge und einer Rose in der Faust , denken ich an Dich, nos vemos
    Michael

  80. Ein Großartiger Mensch hat uns verlassen mein Mitgefühl allen Hinterbliebenden.

    Es ist ein komisches Gefühl das du nicht mehr da ist.

    Ruhe in Frieden

  81. Wie werde ich seinen Scharfsinn, seine Klarheit und Verlässlichkeit, aber auch sein feinsinniges Lächeln vermissen. Martina, Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich viel Liebe und Kraft um diesen Verlust tragen zu können.

  82. Es ist so unfassbar und endgültig und bringt Fragen für die eigene Arbeits- und Lebensplanung. Meine Gedanken und mein herzliches Mitgefühl sind bei dir, liebe Martina und euren Familien.
    Konni Wehlan

  83. Klaus Ness hat das Land Brandenburg geliebt. Er verkörperte starkes Engagement für Freiheit und soziale Gerechtigkeit, er stritt gegen die NPD und kämpfte gegen die Dumpfheit und Kleingeistigkeit der AFD. Klaus Ness hat sich nicht darum gerissen folgenlose Sonntags-Reden zu halten, er lebte die Einheit von Wort und Tat, war immer und für für alle ansprechbar und stand fest an der Seite der kleinen Leute. Er hat mich, den Fabrikanten und Schlossbesitzer, schon mal für einen Termin mit einem Rentner warten lassen. Seine Verantwortungsbereitschaft war beispiellos, sein strategisches Geschick von großer Tiefe. Sein viel zu früher Tod tut weh. Klaus Ness wird seiner Familie, der SPD, der Landtagsfraktion und dem Land fehlen. Wir werden ihn nicht vergessen. Er hat ein Denkmal verdient, aber keines auf hohen Ross, sondern eines, dass anregt fortzuführen, was zu beenden Ihm nicht mehr vergönnt war. Ich bin voller Trauer aber zugleich auch dankbar, Ihn gekannt zu haben.
    Lebe wohl.

  84. Lieber Klaus, mit dir haben wir einen starken Landespolitiker der SPD verloren. Du hast das Rad immer wieder zum rollen gebracht und unser Land maßgeblich mit gestaltet. Habe Dank dafür. Du wirst uns fehlen in der SPD Familie. Wir werden dich nicht vergessen. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie. RIP.

  85. Ein Politiker, der in unserem Land nur selten – auch innerhalb der Sozialdemokratie – zu finden ist. Ein großer Verlust für Brandenburg. Er wird fehlen. Uns allen.

  86. Brandenburg hat einen aufrechten Sozialdemokraten verloren; einer der klügsten Köpfe in der SPD Brandenburg verstummt für immer. Meine Gedanken sind bei seinen Hinterbliebenen. Ruhe in Frieden Klaus.

  87. Wieder hat unser Land einen guten Menschen und Bürger nahen Politiker verloren.
    Ich Wünsche seiner Familie, seinen Freunden und Weg Begleitern viel Kraft um diesen Verlust zu verkraften.

  88. Hi Klaus, es tut mir unendlich leid, dass Dein Lebensweg schon zu Ende ist. Ich habe mich, im Kreis von Freunden, zurückerinnert, an eine Zeit, die etwa 1980 begann. Wie wir über viele Jahre fast täglich zusammen saßen, über Politik sprachen, Politik machten. Du warst bereits damals der hellwache Stratege, der mit einer ganz eigenen Sprache, direkt und doch analytisch umfassend, politische Themen aufgriff. Aber vor allem warst Du Freund, dem ich sehr viel verdanke. Dein intellektueller Esprit vereinnahmte mich, ließ mich die Welt anders sehen. Du gabst mir Selbstvertrauen und Freundschaft. Auch wenn sich unsere Wege bereits seit längerem trennten, wir sahen uns nur noch gelegentlich, bin ich dankbar für diese gemeinsame Zeit, die lange zurückliegt. Ich möchte Dir, Martina, mein aufrichtiges Beileid zum Ausdruck bringen.

  89. Ein Mensch mit grosser Leidenschaft für die Politik und unsere Gesellschaft, ein Streiter für Toleranz und Menschlichkeit und ein Vorbild für die die ihn kannten. Viel zu früh aus dem Leben gerissen. R.I.P Klaus Ness

    Beetina Jorczik

  90. Brandenburg hat einen leidenschaftlichen und aufrichtigen Demokraten verloren. Seine klare Haltung in den Debatten zur Flüchtlingspolitik und sein unbeirrbares Auftreten gegen Fremdenfeindlichkeit und Extremismus werden mir immer in vorbildlicher Erinnerung bleiben. Sein viel zu früher Tod macht mich traurig und in Gedanken bin ich bei seiner Frau Martina und seinen Kollegen in der SPD-Landtagsfraktion.

  91. Mit dem Tod von Klaus Ness geht das schwieriges Jahr 2015 furchtbar zu Ende. Herzinfarkt, tödlich – mit nur 53 Jahren. Im Landtag in Potsdam ist er am Donnerstagabend zusammengebrochen. Mit Klaus Ness verliert die SPD einen ihrer klügsten Strategen und ich einen meiner besten Freunde. Herz und Verstand. Leidenschaft für sozialen Aufstieg und gegen Rechts. Vordenker, Stratege, Kumpel.

    Für mich Genosse und Zeitgenosse: Als ich 1987 mit 14 Jahren in den Juso-Laden in der Peiner Südstadt am Stahlwerk kam, war Klaus schon da. Er, 10 Jahre älter, hat mich politisch ausgebildet, war mein Mentor. 1994 hat er mich nach Potsdam geholt und später 2005 Matthias Platzeck vorgeschlagen, mich zum SPD-Generalsekretär zu machen. Donnerstag, an seinem Todestag, habe ich mit ihm zum letzten Mal telefoniert. Er war wie immer: Klug, ironisch und entschlossen. Er hat mein Leben und mein Denken entscheidend beeinflusst. Ich bin tief traurig – ich hatte aber auch Glück: Klaus, ich bin glücklich und stolz, Dein Freund gewesen zu sein.

    Dein Hubertus

  92. Lieber Klaus, wir haben uns Ewigkeiten nicht gesehen aber unsere Juso-Zeit wird mir für immer in Erinnerung bleiben. Rest in Peace !
    Ich bin in Gedanken bei Dir und Deiner Familie.

  93. Mit bedauern und fassungslos über den Tod von Klaus Ness gilt mein Beileid den Hinterbliebenen. Du fehlst im Kampf für Demokratie, Solidarität und soziale Gerechtigkeit.

  94. Mit Bestürzung haben wir die Nachricht vernommen. Danke Klaus Ness für deine Arbeit als unser Mann in Potsdam, danke für die Unterstützung bei der Förderung des Kinder- und Jugendsports.
    Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

    Knut Eckert und der Ruderclub Königs Wusterhausen

  95. Wir sind tief erschüttert. Klaus Ness war ein kluger Politiker mit Bodenhaftung, der Diskussionen nicht aus dem Weg ging, sondern sie suchte. Ein überzeugter Demokrat. Gerade die Verbindung von Sozialdemokratie und Gewerkschaften lag ihm am Herzen. Umso mehr wird er uns fehlen. Unser tief empfundenes Mitgefühl ist bei Martina und der ganzen Familie, bei den Freunden. Herzliches Beileid.

  96. Ein großer Verlust für die SPD des Landes Brandenburg.

    In stillem Gedenken.

    Familie Schröter
    Königs Wusterhausen

  97. Lieber Klaus Ness, mit Ihnen haben wir Brandenburger einen geradlinigen, aufrechten und wenn nötig auch scharfzüngigen Politiker verloren, der sich stets engagiert und couragiert für unser Land und seine Einwohner – ob hier geboren oder zugezogen – einsetzte. Gesicht zeigen, Meinung sagen, Haltung bewahren: Für mich waren Sie ein Sozialdemokrat im Wortsinne. Ich bin sehr traurig, verneige mich vor Ihrer Lebensleistung und wünsche Ihrer Familie viel Kraft. Ihr Thomas Jorczik

  98. „Eine Stimme, die uns vertraut war schweigt.
    Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.
    Er fehlt uns.
    Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.“
    Die Erinnerung, ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.
    Jean Paul
    Er ist viel zu früh gegangen, der Familie tiefempfundenes Beileid,viel Kraft für die kommende Zeit…

  99. Sehr geehrter Herr Ness, Sie werden dem Land Brandenburg und Ihrer Partei sehr fehlen. Vielen Dank für die von Ihnen geleistete Arbeit für das Land Brandenburg. Ruhen Sie in Frieden. Meine aufrichtige Anteilnahme gilt Ihrer Familie und Ihren Freunden.

    Thomas Winkler

  100. Die traurige Nachricht von Deinem Tod hat mich heute Morgen erreicht. Nachdem wir gestern Abend noch zufällig über Dich sprachen, zum Beispiel unser beider Engagement in Halbe oder für die perspektive21. Mein tiefes Mitgefühl und mein herzlichstes Beileid, Till.

  101. Es ist so unfassbar! Klaus, Du hast unserem Land und unserer Partei so viel gegeben! Es wird nicht leicht ohne Dich! Wir werden uns noch lange fragen: „Was würde Klaus jetzt sagen..“ Du hast uns Antworten gegeben, die über Deinen Tot Kraft haben. Dafür danke ich Dir. Ruhe in Frieden.
    Ich wünsche Martina und der Familie viel Kraft.

  102. Am Mittwoch sprachen wir gemeinsam noch davon, Ungerechtigkeiten abzuschaffen. Ich hatte gehofft, noch weitere konstruktive Gespräche dieser Art mit Ihnen führen zu dürfen, um etwas für die Kinder und Eltern im Land Brandenburg zu erreichen. Schade, dass es Sie und diese Gespräche nicht mehr geben wird. Ich hoffe, dass die Hinterbliebenen die Kraft haben werden, den Verlust zu akzeptieren und dass die Partei auch in seinem Sinne weiter macht.

  103. Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen von Klaus Ness, seinen Mitarbeiter/-innen und Freund/-innen. Klaus war eine sehr prägende Figur auf der landespolitischen Bühne, wie kaum ein Anderer fähig für harte politische Auseinandersetzungen. Viele davon habe ich mit ihm führen dürfen. Mit seinem Andenken wird für mich auch immer unser gemeinsamer leidenschaftlicher Kampf gegen Nazis und Rechtspopulist/innen verbunden sein. Klaus fehlt!

  104. Es fällt so schwer diese Traurige Nachricht zu verarbeiten.
    Ein Super Mensch der von uns geht.
    Mein Beileid an die Familie

  105. Eine starke Stimme die fehlen wird!

    Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden.

  106. Er wird sehr fehlen, sein Engagement, sein Wissen, sein Kraft. Unser tiefes Mitgefühl und Beileid!
    Für die Fachhochschule Potsdam Eckehard Binas

  107. Mein aufrichtige Anteilnahme.

    Jürgen Reinhardt
    (DIE LINKE. – Kreisverband Sömmerda)

  108. Es ist schwer zu fassen, viel zu früh bist Du gegangen. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.
    Monika Kilian
    SPD Fraktionsvorsitzende LOS
    Vorsitzende AWO Kreisverband Fürstenwalde e.V.

  109. Mit dem Leben ist es, wie mit einem Theaterstück:
    es kommt nicht darauf an, wie lang es war,
    sondern wie bunt.

    Mein herzliches Beileid!

    Markus Hofmann, Berlin

  110. Lieber Klaus!
    Du wirst uns so sehr fehlen – der Brandenburger Sozialdemokratie, deinen Freunden und Deiner Familie.
    Ich bin sehr traurig.

  111. Es gibt ein Leid, das fremden Trost nicht duldet
    und einen Schmerz, den sanft nur heilt die Zeit.

    Ich bin in Gedanken bei seiner Frau und seiner Familie.

  112. Schützenverein Storkow 1848 e. V.
    Wir haben einen guten und aufrichtigen Freund unseres Vereins verloren. Seiner Familie, seiner Partei und all seinen
    Freunden unser tief empfundenes Beileid.
    Lieber Klaus, wir werden Dich nicht vergessen.
    Jungk ,Vorsitzender
    Storkow, 18.12.2015

  113. R.I.P.

    Ich spreche der Familie des Verstorbenen in tiefem Mitgefühl mein Beileid aus.

    Mit stillem Gruß
    Martina Veronika Resch

  114. Danke Klaus Ness für die viele Arbeit und Dein unermütlichen Einsatz für das Land Brandenbung und seine Bewohner.
    Wir werden Dich nicht vergessen.

    Heinz Bredahl

  115. Der Tod von Klaus Ness hat mich sehr erschüttert. Ich habe ihn in der Runde der SPD-Landesgeschäftsführer Ost kennengelernt, in der wir über 10 Jahre tätig waren. Auf dem vergangenen Bundesparteitag hatten wir noch einen fröhlichen Wortwechsel miteinander… nun ist es sehr traurig.

  116. Lieber Klaus,

    zu gern erinnere ich mich an die vielen Momente mit dir. Besonders gern habe ich dir zugehört, wenn wir als Brandenburger Delegation bei Bundesparteitagen im kleinen Kreis zusammen gesessen haben. Du hattest viel zuerzählen und es war immer spannend. So habe ich die andere Seite von dir kennenlernen dürfen. Ich werde sie sehr vermissen. So wie dein stets engagiertes Wort gegen Fremdenfeindlichkeit, Ungerechtigkeiten und so vieles mehr was der Zeit schuldig ist. Mein tiefes Beileid gilt deiner Frau, deiner Familie, Freunden und Wegbegleitern! Danke dass es dich gab!

  117. Welch ein Schock! Ein großer Verlust für Brandenburg. Wir trauern mit seiner Familie. Oliver Günther und die Universität Potsdam

  118. Wir trauen um Klaus Ness. In diesen Stunden sind wir in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden.
    Brandenburg hat einer seiner führenden Köpfe verloren.
    Ruhe in Frieden, lieber Klaus Ness.
    Thomas Meinders, Teupitz, OV Schenkenländchen

  119. Betroffen und schockiert haben wir die Nachricht erhalten. Klaus Ness hatte immer ein offenes Ohr für soziale Fragen und Belange. Auch war er in Notfällen immer für uns ansprechbar. Er wird uns fehlen!

    Wir sind in stillem Gedenken bei seiner Familie.

  120. Viel zu früh! Wir trauern um Klaus und wünschen seiner Familie viel Kraft in diesen schweren Stunden. Unser herzliches Beileid.
    Krimhild und Karl-Hermann Niestädt

  121. Lieber Klaus, Du warst ein toller Genosse und Freund. Du gehst viel zu früh. Als Chef und Wegbegleiter habe ich viel von Dir gelernt. Ich werde Dich vermissen. Ruhe in Frieden!

  122. Wir haben einen guten Politiker für Brandenburg verloren.
    Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.

    Gabriela Wussow